Die Geschichte

Die Geschichte des Landesverbandes Hospiz OÖ

1994 Gründung des Vereins Hospizbewegung Oberösterreich (wurde 1999 zur Hospizbewegung Linz und Umgebung, die nun zur Caritas OÖ gehört).
1995 Hospizbewegung Innviertel (schloss sich 2005 dem Roten Kreuz, Bezirksstelle Ried an).
1997 Hospizbewegung Grieskirchen (schloss sich später dem Roten Kreuz, Bezirksstelle Grieskirchen an).
1998 Eröffnung der Palliativstation „St. Vinzenz“ am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried.
1999 Hospizbewegungen Wels, Vöcklabruck, Bad Goisern (wurde 2007 zum Hospiz-Team der Volkshilfe Salzkammergut), Gmunden, sowie Caritas Mobiles Hospiz Steyr.
2000 Gründung des Landesverbandes Hospiz Oberösterreich, der Hospizbewegung Kirchdorf (wurde 2002 zum Mobilen Hospiz Kirchdorf des Roten Kreuz OÖ), Hospizbewegung Freistadt, Caritas Mobiles Hospiz Rohrbach, Palliativstation „St. Louise“ am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz.
2001 Mobiles Hospiz Eferding des Roten Kreuz OÖ und Hospizbewegung Bad Ischl – Inneres Salzkammergut.
2002 Mobiles Palliativteam mit Support- und Brückenfunktion der Caritas für die Bezirke Linz-Stadt, Linz-Land, Urfahr-Umgebung.
2003 Hospizbewegung Braunau (wurde 2005 zu „Caritas Mobiles Hospiz Braunau“).
2004 Mobiles Hospiz Perg des Roten Kreuz OÖ, Mobiles Palliativteam Salzkammergut.
Verleihung des Menschenrechtspreises des Landes OÖ an Dr. Franz Doblhofer, Dr. Harald Retschitzegger, Sr. Hieronyma Wagnermaier und Dr. Hans Zoidl.
2005 Palliative Care am Krankenhaus der Elisabethinen in Linz.
2006 Palliativstation am LKH Vöcklabruck, Mobiles Hospiz Braunau des Roten Kreuz OÖ.
2007 Mobiles Hospiz Schärding des Roten Kreuz OÖ, Palliative Care am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Linz.
2008 Allgemein– und Palliativmediziner MR Dr. Wolfgang Wiesmayr (damaliger Vorstandsvorsitzender des Landesverbandes Hospiz OÖ) und OÄ Dr. Veronika Praxmarer (Palliativmedizinerin im LKH Vöcklabruck und im Mobilen Palliativteam Salzkammergut) wurden beim Äskulap-Humanitätspreis mit dem 2.Preis für den Einsatz in der Palliativversorgung in den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden geehrt. (Bereits 2007 erhielt Dr. Wiesmayr den 2. Preis für Verdienste um den Aufbau der Palliativversorgung im nichtstationären Bereich).
2009 Palliativstation am Klinikum Wels-Grieskirchen.
2010 Aufbau der KinderPalliativNetzwerk GmbH Linz.
Halbtägiger OÖ Hospiz- und Palliativtag des Landesverbandes im LKH Vöcklabruck.
Ganztägiger OÖ Hospiz- und Palliativtag im FORTE, Linz.
Feiern:
15 Jahre Hospizarbeit im Bezirk Ried i. I. (5 Jahre ÖRK Mobiles Hospiz Ried).
10 Jahre Palliativstation St. Louise im KH der BHS Linz.
10 Jahre Hospizbewegung Freistadt.
5 Jahre Palliative Care am KH der Elisabethinen in Linz.
2011 Eröffnung der Palliativstation am LKH Steyr mit 12 Betten.
Aufnahme der Hospizbewegung Inneres Ennstal – Weyer und der ÖRK Hospiz Stützpunkte Braunau und Steyr als außerordentliche Mitglieder im LV.
Feiern:
10 Jahre Hospizbewegung Bad Ischl – Inneres Salzkammergut.
5 Jahre Palliativstation Vöcklabruck.
2012 Start für das Mobile Hospizteam Region Pyhrn-Eisenwurzen (Steyr/Stadt, Steyr/Land, Kirchdorf) der Caritas.
Start für das Mobile Palliativteam Innviertel des ÖRK.
Ausbau des Mobilen Palliativteams Wels in die Bezirke Eferding und Grieskirchen.
Ausbau der mobilen Kinderhospizarbeit und pädiatrischen Palliative Care in OÖ durch das KinderPalliativNetzwerk.
Eröffnung der Akutgeriatrie und den dort integrierten 3 Palliativbetten im LKH Rohrbach.
OÖ Hospiz- und Palliativtag in Ried im Innkreis – veranstaltet vom LV Hospiz OÖ.
Der Vorstandsvorsitzende MR Dr. Wolfgang Wiesmayr erhält bei einem Festakt von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer das „Goldene Verdienstzeichen des Landes OÖ“.
Generalversammlung des Landesverbandes Hospiz OÖ mit Neuwahl des Vorstandes: neue Vorstandsvorsitzende wird Frau Dr.in Christina Grebe, MSc, Ärztin auf der Palliativstation im LKH Vöcklabruck
Feiern:
10 Jahre Mobiles Hospiz Eferding des ÖRK.
2013 Start für das Projekt „Palliative Care Team Unteres Mühlviertel“, das durch eine Kooperation der Hospizbewegung Freistadt und dem Mobilen Hospiz Perg des ÖRK ermöglicht wurde.
Start für das Mobile Palliativteam Rohrbach/Urfahr-Umgebung der Caritas.
Eröffnung des Palliativen Bereichs plus Konsiliardienst im AKH Linz mit 3 Betten.
Im April fand im Kongresszentrum Toscana in Gmunden der 4. Österreichische Palliativkongress mit dem OÖ Hospiz- und Palliativtag statt.
Gründung von 8 Kompetenzteams im Rahmen einer Klausur des Landesverbandes: Kinderpalliativbereich, Palliative Care in Alten- und Pflegeheimen, Qualitätsmanagement, Finanzierung/Kennzahlen/Datenschutz/Öffentliche Hand, Aus- und Fortbildung, Stationäre Hospize, Ethik und Recht, Öffentlichkeitsarbeit.
2014 Aufnahme des Palliativen Bereichs des AKH Linz in den Landesverband.
Aufnahme des Palliativen Bereichs des LKH Rohrbach in den Landesverband.
Beginn des Projektes „Erweiterung des Pro-Ordinatione-Bedarfes für die Mobilen Pallliative Teams“ zwischen der OÖGKK und dem Landesverband.
Der OÖ Hospiz- und Palliativtag fand in Kooperation mit dem ÖRK in Linz statt.
2015 Aufnahme des Palliativen Konsiliarteams des KH St. Josef in Braunau in den Landesverband Hospiz OÖ
Die Hospizbewegung Inneres Ennstal, sowie die mobilen Hospizteams des ÖRK in Steyr und Braunau wurden als ordentliche Mitglieder in den Landesverband Hospiz OÖ aufgenommen
Der OÖ. Hospiz- und Palliativtag 2015 fand im November anlässlich der Eröffnung der Palliativstation des AKH Linz in Kooperation mit dem Landesverband Hospiz OÖ im AKH (mittlerweile Kepler Universitäts Klinikum) statt. Der Leitgedanke dieser Veranstaltung, bei der auch die Palliativstation mit 6 Palliativbetten besichtigt werden konnte und zu der gut 200 Besucher erschienen waren, lautete „Palliativkultur am Weg“
Im Anschluss an den OÖ Hospiz- und Palliativtag wurde im AKH Linz die Generalversammlung des Landesverbandes Hospiz OÖ abgehalten. Dabei wurde u.a. ein neuer Vorstand gewählt, über dessen Zusammensetzung Sie sich gerne auf unserer Homepage unter www.hospiz-ooe.at informieren können
Das gemeinschaftliche Projekt „Erweiterung des Pro-Ordinatione-Bedarfes für die mobilen Palliativteams“ von der OÖGKK und dem Landesverband Hospiz OÖ entwickelt sich als Vorzeigeprojekt.
2016 Das erste stationäre Hospiz in Oberösterreich, das Sankt Barbara Hospiz, wurde am 8. Juni auf dem Gelände der Elisabethinen in Linz feierlich eröffnet. Es entstand in einer einzigartigen Kooperation von Elisabethinen, Rotem Kreuz OÖ, der Vinzenz Gruppe und den Barmherzigen Brüdern.
2017 Palliativkonferenz in Wels mit OÖ Hospiz- und Palliativtag.
Das Projekt der Ethischen Fallberatung wird installiert. Dies ist ein Beratungsangebot für MedizinerInnen und Pflegekräfte im Spital und im niedergelassenen Bereich.
2018 Aus der Hospizbewegung Bad Ischl und der Hospizbewegung Volkshilfe Bad Goisern wird der Hospizverein Bad Ischl / Inneres Salzkammergut.
OÖ Hospiz- und Palliativtag in Kooperation mit der Palliativstation St.Vinzenz in Ried im Innkreis.
2019 Aus der Hospizbewegung Bad Ischl und der Hospizbewegung Volkshilfe Bad Goisern wird der Hospizverein Bad Ischl / Inneres Salzkammergut.
OÖ Hospiz- und Palliativtag in Kooperation mit der Palliativstation St.Vinzenz in Ried im Innkreis.
2020 Beginn des Projektes „Hospiz macht Schule“ in OÖ.
2022 Beginn des Projektes Letzte-Hilfe-Kurse.
Das stationäre Hospiz St. Barbara, Standort Ried im Innkreis, wird eröffnet.