Letzte Hilfe Kurse

Das kleine 1*1 der Sterbebegleitung

Wenn wir mit dem Lebensende konfrontiert werden, sind wir immer gefordert- meistens überfordert, kommen an unsere Grenzen. Müssen wir erst selber betroffen sein, um uns mit diesen Themen auseinander zu setzen? Oder gibt es Möglichkeiten, sich diesen Themen behutsam anzunähern?

Das Konzept „Letzte Hilfe Kurs“ vermittelt auf verständliche und achtsame Weise, welche Sorgen, Bedürfnisse und Wünsche schwer erkrankte und sterbende Menschen beschäftigen und wie wir als Begleitende (An- und Zugehörige, Freunde…) hilfreich sein können.

Dem Landesverband Hospiz Oberösterreich ist es ein Anliegen, in Kooperation mit Letzte Hilfe Österreich und der Hospiz & Palliativ Akademie BHS Ried das Konzept „Letzte Hilfe Kurse“ in Oberösterreich umzusetzen.

Der Kurs wurde von Dr. Georg Bollig, Palliativmediziner und Notfallmediziner und seinem Projektteam entwickelt.  Die Letzte Hilfe Kurse sind inzwischen international in 19 Ländern vertreten und werden laufend wissenschaftlich evaluiert.


In einem „Letzte Hilfe Kurs“ werden Menschen in verständlicher/verstehbarer und achtsamer Weise an die Themen Sterben, Tod und Abschied herangeführt. Basiswissen und Orientierungen, sowie einfache Handgriffe werden vermittelt. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit, die insbesondere im Familien / Freundeskreis und der Nachbarschaft möglich ist. Menschen werden ermutigt, sich schwer Erkrankten und Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was alle Menschen am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Im Letzte Hilfe Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens. Wir informieren und reflektieren über Vorsorgemöglichkeiten wie z.B. die

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Wir thematisieren mögliche Symptome

und Bedürfnisse, die Teil des Sterbeprozesses sein können und deren Linderung. Gemeinsam wird überlegt, wie ein Abschied gut gestaltet werden kann. Wichtig sind Gespräche über Möglichkeiten und Grenzen der Begleitung am Lebensende und wann es sinnvoll ist, „Profis“ miteinzubeziehen. Abschließend werden regionale Hilfsangebote vorgestellt.


Der Kurs ersetzt keinen Befähigungskurs für ehrenamtliche HospizbegleiterInnen oder professionelle Hospiz- und Palliative Care Aus- und Weiterbildungen.

Damit die „Letzte Hilfe“ am Lebensende genauso selbstverständlich wird wie die „Erste Hilfe“ werden KursleiterInnen für Letzte Hilfe Kurse ausgebildet. Im Rahmen dieser Kurse werden die TeilnehmerInnen darauf vorbereitet, interessierte Menschen zu befähigen, ihre Nahestehenden in der letzten Lebensphase zu begleiten und zu umsorgen.

Zugangsvoraussetzungen für die KursleiterInnenschulung:

• Menschen mit Erfahrung in der Erwachsenenbildung und/oder Moderation von Gruppen und

• Praktischer Erfahrung in Palliativversorgung und /oder Hospiz- und /oder Trauerarbeit (beruflich oder ehrenamtlich)


Termine für Kursleiterschulungen 2022 in Oberösterreich

  • 27. 05. 2022
  • 14. 09. 2022
  • 21. 10. 2022
    jeweils von 08:30 – 18:00 Uhr in Linz

Bei Interesse schreiben Sie bitte an letztehilfe-hospiz.ooe@gmx.at oder wenden sich an Sabine
Leithner Tel. 0664 88419939.